BioLife

Es ist unser Bestreben, jeden Gartenbesitzer zu einfach umsetzbaren Möglichkeiten zu ermutigen, um die Gesundheit von Flora und Fauna in ihrer Umgebung zu fördern.

Helfen Sie uns dabei, die Natur lebendig zu gestalten.

Hedgehog

Die Stars der Gärten

Ohne sie wäre Ihr Garten nicht der gleiche. Lernen Sie einige der wichtigsten Bewohner Ihres Gartens kennen.

Igel
Der Igel ist eines der beliebtesten Tiere in unserer näheren Umgebung. Er ist nicht nur sehr niedlich, sondern frisst auch viele verbreitete Gartenschädlinge wie Schnecken und Raupen. Aus unbekannten Gründen ist die Igelpopulation in den letzten fünf Jahren rasant zurückgegangen. Helfen Sie dem Igel beim Bau von Löchern und Wegen in Ihrem Garten, damit er keine Strasse überqueren muss.

Biodiversity Ladybug

Marienkäfer
Marienkäfer sind unglaublich hungrige Insekten. Sie können während ihres gesamten Lebens bis zu 5.000 Blattläuse fressen. Wenn Sie Ihren Garten also frei von Schädlingen wie Schmierläusen, Milben und Wollschildläusen halten möchten, sollten Sie Marienkäfer gut behandeln und ihnen ab und zu ein kleines Schälchen mit Wasser bereitstellen.

Schmetterlinge
Ein weiterer Vertreter, den Sie in Ihrem Garten haben möchten, ist der Schmetterling. Er ist ein sehr positiver Indikator für die Gartengesundheit. Zusammen mit Bienen sind diese flatternden Insekten wichtige Bestäuber.

Earthworm

Regenwürmer
Regenwürmer sind die Bodeningenieure der Natur! Regenwürmer lockern, durchlüften und entwässern den Boden, indem sie sich einfach darin fortbewegen. Das bringt eine Vielzahl von Vorteilen mit sich. Nährstoffe kommen an die Oberfläche, der Boden wird fruchtbarer, und die Erde ist besser gegen Überschwemmungen und Erosion gewappnet. Regenwürmer sind ein gutes Zeichnen, da sie Indikatoren für die Bodengesundheit sind. Sie reagieren empfindlich auf Schadstoffe im Boden wie Pestizidrückstände oder unerwünschte Schwermetalle.

Bee

Bienen
Diese Stars sind wohlbekannt. Die munteren Wesen sind die treibende Kraft für Ihren Garten. Aber da die Bienenpopulation mit einer besorgniserregenden Geschwindigkeit auf der ganzen Welt abnimmt, müssen wir ihnen helfen. Auf dieser Seite finden Sie Tipps, wie Sie Ihren Garten so bienenfreundlich wie möglich gestalten können.

Automower 305/310 Mark II/315 Mark II

Bäume, Hecken und Sträucher: viel mehr als nur hübsch anzusehen

Wussten Sie, dass Bäume, Hecken und Sträucher die Biodiversität in hohem Masse fördern? Sie bieten nicht nur Schutz und Nistplätze für Wildtiere. Viele Arten bringen auch Blumen, Früchte und Samen hervor, die der Tierwelt zugute kommen. Grosse, alte Bäume sind besonders gut für eine Reihe von Pflanzen, Pilzen, Flechten, Tieren und Insekten.

Biodiversity Wildlife conservation mode

Tipps für biologische Vielfalt

So helfen unsere Innovationen dabei, Gärten biologisch vielfältiger zu machen.

Freischwingende Klingen für Automower®-Mähroboter
Der Automower®-Mähroboter von Husqvarna setzt mit seinem automatischen Hubsystem und den klappbaren, freischwingenden Klingen, mit denen Sie Ihren Rasen sorgsam pflegen können, den Branchenstandard für intelligente Rasenpflege.

Wie Ihr Mäher dabei helfen kann, die Tierwelt zu schützen
Igel lieben es, in der Dämmerung durch Gärten zu schleichen. Dank unserer einfachen Lösung können sie bei Dunkelheit frei herumlaufen. Auf der Automower®-IFTTT-Webseite finden Sie Informationen, wie Sie in nur wenigen Minuten einen für Wildtiere angepassten Mähplan erstellen können.