Anleitungen 's & Leitfäden

Bewässerung oder keine Bewässerung, das ist die Frage

Die richtige Wassermenge für den Rasen zu gewährleisten, ist ein wichtiger Bestandteil, um ihn in einwandfreiem Zustand zu halten. Wenn Sie feststellen können, wann und wie oft der Rasen Wasser benötigt, sparen Sie viel Zeit und Geld und vermeiden Probleme, die zu noch kostspieligeren und zeitaufwändigeren zusätzlichen Arbeiten führen können. Die Frage ist: Bewässern wir im Allgemeinen zu viel?

„Eine riesige Menge Geld könnte gespart werden“

Simeon Liljenberg ist Chefplatzwart des schwedischen Fußballnationalstadions Friends Arena. Ihm zufolge sollten viele Platzwärter erwägen, die Bewässerung zu reduzieren. „Viele Sportplätze werden zu stark bewässert. Tatsächlich könnte durch eine drastische Reduzierung der Bewässerung eine riesige Menge an Geld gespart werden“, sagt Simeon. Eine Überbewässerung ist aus drei Gründen schlecht. Erstens sollten wir alle sparsam mit Wasser umgehen, da es in Zukunft in vielen Teilen der Welt zu Wassermangel kommen könnte. Zweitens nimmt die Bewässerung oft viel Zeit und Mühe in Anspruch, insbesondere wenn es um das Bewegen, Einrichten und Einstellen von Geräten geht. Schließlich führt eine ständige Versorgung mit viel Wasser zu flachen Wurzelsystemen, was das Unkrautwachstum verstärken kann. Die Grundregel lautet: Viel bewässern, aber nicht sehr oft.

Automower sports content - Story 2 photos

Lernen Sie Ihr Spielfeld genau kennen

Es ist wichtig, dass Sie sich mit Ihrem Rasenplatz intensiv befassen und ihn wirklich gut kennenlernen. „Es geht um das Aussehen und die Haptik“, sagt Simeon. Er empfiehlt, dass Sie einen Spaziergang über das Spielfeld machen, vor und zurück, um herauszufinden, wie es sich anfühlt. Ist es weich und vielleicht überwässert? Und wie sehen die Graspflanzen aus? Sind sie schlaff und wenn ja, ist es eine Folge von Überbewässerung oder vielleicht schlechter Düngung? Beobachtungen wie diese bieten Ihnen eine gute Grundlage für weitere Untersuchungen und das Potenzial, gute Bewässerungsroutinen zu etablieren.

Verlassen Sie sich mehr auf Fakten

Es ist an der Zeit, aufzuhören, zu raten und an alte „Wahrheiten“ zu glauben, wie oft ein Spielfeld bewässert werden sollte. „Jeder Platzwart sollte ein Bodenfeuchtigkeitsmessgerät verwenden“, sagt Simeon. Es ist eine eher kleine Investition, die wirklich helfen kann, viel Zeit und Geld zu sparen. „Die Bewässerung eines Spielfelds über Nacht kann Hunderte von Euro kosten. Ich würde also sagen, dass die Amortisationszeit für ein Bodenfeuchtigkeitsmessgerät normalerweise nur ein paar Wochen beträgt.“ Der Feuchtigkeitsgehalt sollte je nach Untergrund des Rasens 20 bis 25 % betragen. Ein auf einem Sandbett liegender Rasen benötigt zum Beispiel oft mehr Wasser, was einen etwas höheren Feuchtigkeitsgehalt bedeutet. „Alle Fußballplätze sind unterschiedlich. Es geht darum, den perfekten Feuchtigkeitsgehalt für jedes Spielfeld zu finden.“

Automower sports content - Story 2 photos

Zu welchen Problemen kann zu viel Wasser führen?

Durch zu häufiges Bewässern gewöhnen Sie das Spielfeld an eine konstante Bewässerung. Das bedeutet, dass die Wurzeln aufhören zu wachsen, da sie sich nicht tiefer in den Boden drücken müssen, um das benötigte Wasser zu finden. Durch zu viel Wasser könnte das Gras anfangen zu faulen. Es besteht auch die Gefahr, dass wichtige Nährstoffe aus dem Boden gespült werden, was das Wurzelwachstum hemmt. Eine zu weiche Oberfläche macht das Spielfeld weniger verschleißfest und kann zu größeren Schäden führen, deren Behebung zeitaufwendig ist.

Was kann man tun, wenn der Platz zu nass und verfilzt ist?

Wenn Ihr Fußballplatz wasserdurchtränkt ist, sind Aerifikation und Topdressing die zwei besten Möglichkeiten, damit umzugehen. Aerifizieren Sie mit großen, langen Nägeln, um einen vertikalen Ablauf zu erzeugen. Dadurch verschwindet das Wasser an der Oberfläche und dringt tief in den Boden. Es erhöht auch die Sauerstoffzufuhr, wodurch der Rasen trocknet. „Dies ist eine sehr effektive Methode, um einen Platz zu retten, der etwas mehr Wasser hat, als er alleine bewältigen kann“, sagt Simeon.

Automower sports content - Story 2 photos
Über Simeon Lilienberg
  • Wohnort: In der kleinen Stadt Nossebro nordöstlich von Göteborg in Schweden, mit seiner Frau und zwei Kindern.
  • Ausbildung: Turf Grass Management an der University of St Andrews in Schottland.
  • Beruf: Sportrasen-Experte.
  • Sonderaufgaben: Simeon arbeitet als Chefplatzwart des schwedischen Fußballnationalstadions Friends Arena. Er ist auch Rasenberater für den schwedischen Fußballverband, der die Spielfelder für Schwedens erste Fußballliga überprüft und freigibt.
  • Lieblingsfußballmannschaft: Tottenham Hotspur FC, London, Großbritannien.
Automower sports content - story 1 photos