Schnittleistung trifft Ergonomie: Husqvarna präsentiert neue Profi-Akku-Sägen T540i XP und 540i XP

05.02.2020

Mit der neuen akkubetriebenen Tophandle-Säge T540i XP schlägt Husqvarna das nächste Kapitel bei Profi-Kettensägen auf. Zusammen mit der später im Jahr gelaunchten Rear-Handle-Version 540i XP wurde die neue Säge in enger Zusammenarbeit mit Forst- und Baumpflege-Profis entwickelt. Das spüren Anwender deutlich: Ab Frühjahr 2020 warten die Sägen nicht nur mit Spritzigkeit auf, sondern insbesondere mit zahlreichen durchdachten Features.

v.l.: Marc Fuchs, Marketingleiter und Klaus Eder, Geschäftsführer der SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm, Hans-Joachim Endress, VP Sales Central and Eastern Europe Husqvarna, Anton Gugelfuß, Vorstand des SSV Ulm 1846 Fußball e.V., verkünden die künftige Kooperation.

Hohe Schnittleistung für mehr Produktivität

Um den Ansprüchen professioneller Anwender voll gerecht zu werden, erhielten die neuen Husqvarna Akku-Sägen ein von Grund auf neues Design. Ihr komplettes Potenzial entwickeln sie mit dem neuen Husqvarna Akku BLi200X (für die T540i XP) bzw. dem BLi300 (für die Rear-Handle-Version). Mithilfe dieser Akkus liegen die Profi-Kettensägen in einer mit 40ccm-Benzin-Maschinen vergleichbaren Leistungsklasse. Dies erschließt ihnen Einsatzfelder, die bisher ausschließlich Benzinmaschinen vorbehalten waren. Mit einer 30 Prozent höheren Leistung im Vergleich zu bisherigen Husqvarna Akku-Sägen sind sie sogar für  kleinere Fällungen geeignet

Pressekontakt

Mirjam Binkowski
Husqvarna Deutschland GmbH
presse@husqvarnagroup.com
+49 731 490 2672