Fragen und Antworten zur Mähroboter-Sicherheit

Eine aktuelle Studie der Universität Oxford zu Mährobotern und Igeln zeigt die enormen Unterschiede zwischen Mährobotern beim Sicherheitsniveau auf. Die Mähroboter von Husqvarna haben sich im Test bewährt, da sie neben weiteren Sicherheitsfunktionen unter anderem alle mit leichten (3 g), schwenkbaren Klingen ausgestattet sind. Husqvarna begrüßt die Forschung zu diesem Thema und freut sich auf die nächste Studie von Dr. Rasmussen.

Lesen Sie die Pressemitteilung hier.

Was sagt der Forschungsbericht zu Mährobotern und Igeln aus?

Die Forscher kommen zu dem Schluss, dass technische Merkmale wie schwenkbare Klingen, Gleitplatten und Vorderradantrieb den Sicherheitsindex von Mährobotern deutlich erhöhen. Über alle diese Funktionen verfügen unsere Modelle in verschiedenen Kombinationen. Wir freuen uns immer über neue Forschungsprojekte und arbeiten kontinuierlich mit wissenschaftlichen Institutionen zusammen, um unsere Produkte zu verbessern.

Wie haben Husqvarna-Mäher im Test abgeschnitten?

Wir freuen uns, dass unsere Mäher in diesen Tests gut abgeschnitten haben, aber auch weitere Forschung zu diesem Thema ist uns willkommen. Die Sicherheit von Igeln und anderen Kleintieren ist uns wichtig und Teil unserer Vision Zero-Initiative. Vision Zero ist eine Initiative mit dem Ziel Null Unfälle und Null Emissionen (Umweltverschmutzung und Lärm).

Gelten die Ergebnisse des Forschungsberichts zu Mährobotern und Igeln auch für andere Tiere?

Diese Studie bezieht sich speziell auf Igel; Sicherheit ist jedoch immer unser Hauptanliegen, und wir arbeiten ständig daran, die Sicherheit unserer Produkte zu verbessern. Aus diesem Grund haben wir alle unsere Mäher mit schwenkbaren Klingen ausgestattet, einem der technischen Merkmale, die laut Bericht den Sicherheitsindex von Mährobotern besonders deutlich erhöhen. Und genau deshalb haben wir Funktionen wie den Tierschutzmodus hinzugefügt, mit dem der Mäher von der Abenddämmerung bis zum Morgengrauen ruht, während die Igel am aktivsten sind.

Ist es sicher, die Mähroboter von Husqvarna zu verwenden?

Alle Produkte von Husqvarna sind auf einen sicheren Betrieb ausgelegt.  Die Husqvarna Group hat sich zum Ziel gesetzt, Produkte und Dienstleistungen nach höchsten Sicherheits- und Qualitätsstandards anzubieten. Sicherheit ist unser Hauptanliegen, und wir arbeiten ständig daran, die Sicherheit unserer Produkte zu verbessern. Deshalb haben wir alle unsere Mäher mit schwenkbaren Klingen ausgestattet, einem der technischen Merkmale, die im Bericht hervorgehoben werden, da sie den Sicherheitsindex von Mährobotern deutlich erhöhen. Und aus diesem Grund haben wir auch Software-Updates eingeführt wie den Tierschutzmodus, der den Mäher von der Abenddämmerung bis zum Morgengrauen stoppt, während die Igel am aktivsten sind.

Haben Besitzer von Mährobotern weitere Möglichkeiten, um Igel zu schützen?

Wenn Sie in einem Igel-Gebiet leben, können Sie Ihren Mäher so einstellen, dass er zwischen der Abenddämmerung und dem Morgengrauen, wenn die Igel am aktivsten sind, nicht mäht.

Was tut Husqvarna, um die Sicherheit von Igeln und anderen Kleintieren zu gewährleisten?

Die Sicherheit von Igeln und anderen Kleintieren ist uns wichtig und Teil unserer Vision Zero-Initiative. Vision Zero ist eine Initiative mit dem Ziel Null Unfälle und Null Emissionen (Umweltverschmutzung und Lärm). Damit wir diesem Standard gerecht werden, arbeiten wir eng mit Wissenschaftlern zusammen, um die Eigenschaften unserer Produkte zu entwickeln. Alle Mähroboter von Husqvarna sind mit schwenkbaren Klingen ausgestattet und die meisten verfügen entweder über Gleitplatten und/oder Vorderradantrieb, wobei diese Funktionen als die hervorgehoben werden, welche den Sicherheitsindex von automatischen Rasenmähern am meisten erhöhen. Zusätzlich zu den physischen Funktionen der Mäher bieten wir auch Softwarelösungen wie die Tierschutzfunktion an, mit der der Mäher von der Abenddämmerung bis zum Morgengrauen ruht, während Igel am aktivsten sind. Außerdem startet das Husqvarna Automower-Schneidsystem die Klingen nicht in der Ladestation. Der Mähroboter entfernt sich zunächst für die Dauer von fünf Sekunden von dieser, bevor er mäht, so dass Kleintiere, die unter dem Mäher Schutz gesucht haben, weglaufen können.

Was unternehmen Sie, um sicherzustellen, dass Ihre Mäher junge Igel nicht verletzen?

Wir haben mit Dr. Sophie Lund Rasmussen einen guten Dialog über die Ergebnisse dieser Studie geführt und beabsichtigen, die Ergebnisse bei der Entwicklung von Sicherheitsmerkmalen und für die nächste Werkzeug-Generation zu verwenden. Darüber hinaus haben wir Funktionen wie den Tierschutzmodus hinzugefügt, mit dem der Mäher von der Abenddämmerung bis zum Morgengrauen ruht, während Igel am aktivsten sind, und die BioLife-Initiative gestartet, um Informationen darüber auszutauschen, wie eine für die Igel einladende Umgebung geschaffen werden kann.

Was ist die BioLife-Initiative?

BioLife ist eine Initiative, die den Garten als wichtigen Teilbereich bei der Unterstützung der Artenvielfalt fördert. Im Rahmen unserer Vision, auf Null Unfälle mit Kleintieren hinzuarbeiten, will die Initiative zeigen, wie wir Innovationen nutzen, um die Artenvielfalt zu fördern. Wir geben auch Tipps, wie unsere Kunden selbst helfen können.

Was ist die Tierschutzfunktion ?

Unsere Tierschutzfunktion stellt sicher, dass sich der Mähroboter nicht bewegt, während Igel am aktivsten sind (zwischen Abenddämmerung und Morgengrauen). Sie kann über die dazugehörige App aktiviert werden.

Wo finde ich weitere Informationen?

Für weitere Informationen können Sie sich jederzeit an unseren Kundenservice wenden: Kontakte einfügen.