Geschichten & Inspiration

Husqvarna-Motorsägen – seit 1959 von unseren Bedienern angetrieben

Unser Wunsch, den tatsächlichen Anforderungen der Fortwirtschaft gerecht zu werden, hat uns dazu angespornt, einige der besten und innovativsten Motorsägen der Welt zu entwickeln.

1959: Husqvarna 90 – die erste Motorsäge von Husqvarna

Chainsaw 90

Bei der Entwicklung dieser Säge bestand eine der Anforderungen an die Gerätekonstrukteure darin, den Geräuschpegel deutlich zu reduzieren. Die Produktionsabteilung fand den vorhandenen Schalldämpfer „zu kompliziert“, sodass die Gerätekonstrukteure in die Rahmenwerkstatt von Husqvarna gingen, in der Rahmen für die Motorräder und Mopeds des Unternehmens hergestellt wurden. Dadurch, dass die Mitarbeiter in der Werkstatt Rohre biegen konnten, konnte ein neues Design für die Schalldämpfer erstellt werden. November 1959: Vorstellung der Husqvarna 90 – eine Motorsäge mit einem nur halb so lauten Geräuschpegel wie die Modelle der Mitbewerber.

Februar 1966: Markteinführung der Husqvarna 65

65

Der erste Prototyp der Husqvarna 65 war zu schwer. „Wir können mit dieser Säge nicht in Produktion gehen“, so die Konstrukteure. Nach weiteren Arbeiten an der Säge wurde der Schwerpunkt näher an die Handgriffe verschoben und das Gewicht der Schiene verringert. Die Säge stellte nicht nur einen Durchbruch in Sachen Komfort dar. Sie war zudem sehr leistungsstark und zuverlässig. Nachdem ein kanadischer Händler eine ausprobierte, sagte er: „Ich sortiere meine alten Sägenmarken aus. Wir färben den Wald jetzt mit orangem Werkzeug!“

1969: Vorstellung der Husqvarna 180 auf der Elmia Trade Fair außerhalb von Huskvarna

180

Im Jahr 1969 wurden die Gerätekonstrukteure von Husqvarna mit der Entwicklung einer völlig neuen Motorsäge beauftragt, die auf der Elmia Fair, einer großen Forstmesse außerhalb von Huskvarna, vorgestellt werden sollte. Sie hatten für den Auftrag ein Jahr Zeit. Andere Projekte wurden beiseite gelegt, und alle verfügbaren Ressourcen wurden auf die Entwicklung einer sicheren und komfortablen Motorsäge gerichtet. Zu Weihnachten und Neujahr hatten die Gerätekonstrukteure kaum frei, aber die Säge wurde pünktlich fertig. Die Husqvarna 180 war ein großer Erfolg und löste Exporte in den nordamerikanischen Kontinent aus. Das Vibrationsdämpfungssystem wurde so erfolgreich, dass der Leiter Design eingeladen wurde, während einer Konferenz über vibrationsbedingte Verletzungen einen Vortrag an der Universität von Dundee zu halten.

1975: Markteinführung der Husqvarna 162 in Schweden und Finnland

Chainsaw 162

Nachdem die Motorsägen erfolgreich leiser und leichter wurden und eine bessere Vibrationsdämpfung vorwiesen, verschob sich der Fokus der Konstrukteure bei Husqvarna auf die Sicherheit. Die Verwendung einer Motorsäge konnte gefährlich sein, und Holzfäller erlitten häufig schwere Verletzungen. Als Reaktion darauf wurde die Husqvarna 162 entwickelt – eine durch und durch moderne Säge mit weniger Teilen, einem elektronischen Zündsystem und, was vielleicht am wichtigsten ist, einer automatischen Kettenbremse. Diese Innovation verringerte die Zahl an Unfällen drastisch. Tatsächlich erhielt das Werk in Huskvarna einen Brief von einem Forstunternehmen, in dem es Husqvarna dafür dankte, durch die neue Säge Menschenleben zu retten.

1981: Markteinführung der Husqvarna 133

Chainsaw 133

Von der ersten Motorsäge Husqvarna 90 bis zur heutigen 572 XP® hat Husqvarna im letzten halben Jahrhundert viele Zahlenkombinationen verwendet, um Motorsägen zu benennen. Manchmal haben die Zahlen eigene Bedeutungen angenommen. Nach der Markteinführung im Jahr 1981 wurde die Husqvarna 133 in Japan sehr beliebt – viel mehr als die Husqvarna 444 oder andere Sägen mit der Nummer 4 im Namen. In vielen asiatischen Kulturen verbinden Traditionen die Zahl 3 mit Liebe, während die Zahl 4 mit dem Tod assoziiert wird. Glücklicherweise hat Husqvarna relativ sichere Motorsägen hergestellt! Unterdessen entdeckten Forstarbeiter in Nordeuropa ihre Vorliebe für die beheizten Handgriffe der Säge.

1982: Husqvarna 50 Rancher – die erste Allround-Säge

Chainsaw 50 year

Grundbesitzer benötigten eine einfache, robuste und gleichzeitig äußerst zuverlässige Säge. Husqvarna reagierte darauf mit der 50 Rancher. Als erste für den Allround-Einsatz konstruierte Säge von Husqvarna wurde sie bei Landwirten und Waldbesitzern in den Vereinigten Staaten sehr beliebt. Der Name „Rancher“ wurde so bekannt, dass viele Kunden in Läden gingen und nach der „Rancher-Säge“ fragten, ohne zu wissen, dass sie von einer Säge von Husqvarna sprachen. Obwohl zahlreiche Verbesserungen an ihr vorgenommen werden mussten, ist die Säge bis heute in Produktion und trägt jetzt den Namen „55 Rancher“ – die Husqvarna 55 Rancher.

1983: Markteinführung der Husqvarna 154

154

Die 154 vollendete die Palette an Profi-Motorsägen von Husqvarna. Das Gerät wurde auf der globalen Verkaufskonferenz des Unternehmens in Schweden als Querschnitt vorgestellt, sodass die Teilnehmer seine technischen Details und Innovationen genau betrachten konnten. Der Querschnitt der Motorsäge war ein Hingucker. Es wurden ähnliche Ausstellarten verwendet, um den Verkauf auf der ganzen Welt zu fördern. In Ländern wie Kanada, Russland, der Tschechoslowakei und dem Vereinigten Königreich schnellten die Bestellzahlen in die Höhe. Eine Möglichkeit, sein Geld zu verdoppeln.

1989: Husqvarna 262 XP® – die erste Säge mit Air Injection

Chainsaw 262XP

Husqvarna blickt auf eine stolze Geschichte bei den World Logging Championships zurück. Der Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt und zieht Einzelwettkämpfer und Nationalmannschaften aus rund 30 Ländern an. Dabei gibt es fünf Disziplinen: Baumfällen, Kettenwechsel, kombinierter Schnitt, Präzisionsschnitt und Entasten. Husqvarna hat im Einzelklassement sieben Mal Gold gewonnen. Die Säge auf dem Foto oben ist eine Husqvarna 262 XP®, die von Vasile Babata aus Rumänien verwendet wurde, als er 1994 die World Logging Championships gewann.

1991: Husqvarna 394 XP®

Chainsaw 394XP

Die Versuchsserie der Husqvarna 394 XP® war für den Transport zur gleichzeitigen Markteinführung in die USA und Neuseeland vorgesehen. Der Zeitplan war extrem eng, und die Sägen waren erst an einem Samstagmorgen fertig – wenn die Werkstore verschlossen sind und es keine ausgehenden Transporte gibt. Durch eine Art Schmuggelaktion im letzten Moment über ein wartendes Taxi erreichten die Motorsägen rechtzeitig ihr Ziel. Infolgedessen waren die Markteinführungen ein voller Erfolg. Husqvarna ist seit Ende der 1960er Jahre auf dem Exportmarkt erfolgreich. Heute werden 95 % aller Produkte exportiert, und das Unternehmen ist mit 18.000 Händlern in fast 100 Ländern weltweit vertreten.

1997: Husqvarna 335XPT – die erste Spezialsäge für Baumpfleger

335XPT

Eine der angesehensten professionellen Husqvarna Motorsägen ist auch die kleinste. Die Husqvarna 335XPT war die erste Säge, die speziell für die Baumpflege in Städten, Gärten und anderen ausgebauten oder bewohnten Gebieten entwickelt wurde. Die Aufgabe eines Baumpflegers ist es, für die Sicherheit, Schönheit und Gesundheit von Bäumen zu sorgen. Dank kompakter Motoren und des sehr geringen Gewichts vertrauen Baumpfleger auf der ganzen Welt den Baumpfleger-Sägen von Husqvarna.

1999: Husqvarna 346XPG – die erste Motorsäge mit Schnappverschluss-Zylinderabdeckung

Chainsaw 346XP

Der Verkauf der Husqvarna 346 startete im Frühjahr 1999. Die Sägen waren aufgrund ihrer hohen Effizienz und der geringen Vibrationen beliebt. 2001: Markteinführung der 346XPG – eine Variante mit TrioBrake™. TrioBrake™ ermöglicht die Aktivierung der Kettenbremse mit der rechten Hand. Dadurch wird das Verletzungsrisiko verringert und eine ergonomischere Arbeitsposition gefördert. Ähnlich wie ein integriertes Vibrationsminderungssystem und die trägheitsaktive Kettenbremse hat auch TrioBrake™ das Potenzial, ein neuer Industriestandard von Husqvarna zu werden.

Husqvarna 572 XP® – die fortschrittlichste Motorsäge der Welt

Chainsaw logger with 572 XP

Die erste Motorsäge von Husqvarna kam im Jahr 1959 auf den Markt und war schwarz und orange. Seither sind die Produkte von Husqvarna orange. 2009 feierten wir unser 50-jähriges Jubiläum als Motorsägenhersteller. Durch die Ansprüche professioneller Forstarbeiter haben wir die weltweit besten Motorsägen. Was können Sie von Husqvarna Motorsägen in den nächsten 50 Jahren erwarten? Fragen Sie nicht uns – fragen Sie unsere Kunden. 

Wir sind uns bisher nur über die Farbe sicher.

Empfohlene Geräte

(27)