Kaufberatung

Auswahl der richtigen Motorsägenkette: Einige Tipps

Wenn Sie alles aus Ihrer Motorsäge herausholen wollen, müssen Sie die exakt passende Sägekette wählen. Folgende Punkte sollten Sie dabei bedenken.

Wenn Sie eine Motorsägenkette kaufen möchten, müssen Sie zunächst die Teilung, die Spurweite und die Anzahl der Treibglieder wissen. Wenn Sie über diese Informationen verfügen, geht es eigentlich nur noch um Ihre Vorlieben.

Unter Teilung versteht man den durchschnittlichen Abstand zwischen zwei Nieten der Sägekette. Der Wert (1/4 Zoll, .325 Zoll, 3/8 Zoll oder .404 Zoll) ist häufig auf der Führungsschiene angeführt. Wenn Sie sie nicht finden können, ist unser bester Rat, dass Sie Ihren Händler Ihre alte Motorsägenkette messen lassen, da dies nicht ganz so einfach ist.

Die Treibgliedstärke entspricht der Dicke der Treibglieder. Es ist wichtig, dies zu wissen, damit die Sägekette korrekt in die Führungsschiene passt. Die Treibgliedstärke (.043 Zoll, .050 Zoll, .058 Zoll oder .063 Zoll) ist wie die Teilung auch auf die Führungsschiene gedruckt. Sollte dies nicht der Fall sein, bitten Sie Ihren Händler, die Spurweite Ihrer alten Sägekette zu messen.

Die Länge einer Motorsägenkette wird anhand der Teilung und der Anzahl der Treibglieder ermittelt. Das kann für gewöhnlich nicht auf der Schiene oder anderswo am Produkt abgelesen werden, weshalb die Glieder der alten Sägekette gezählt werden müssen.

Edge Campaign Photo

Die passende Sägekette zur Säge

Wenn Sie für eine herkömmliche Motorsäge eine aggressivere Sägekette verwenden, werden Sie nie eine bessere Leistung erzielen. Das ist wie, als wenn Sie einem Piranha die Zähne eines Hais einsetzen würden – der Biss wird nicht besser.

Wenn Sie sicherstellen, dass Sägekette und Säge perfekt zusammenpassen (aggressive Sägekette für aggressive Säge usw.), wird Ihre Schneidausrüstung stets perfekte Ergebnisse liefern.

Ketten

Erfahren Sie alles über unsere Ketten

Weitere Informationen

Vollmeißelzahn, Halbmeißelzahn, Hacker

Bei modernen Sägeketten gibt es drei Basisausführungen der Schneidzähne: den Vollmeißelzahn, den Halbmeißelzahn und den Hacker.

Die scharfen Kanten des Vollmeißelzahns spalten Holzfasern mit Leichtigkeit und ermöglichen das schnellste, effizienteste Schneiden in sauberem Weichholz.

Die Kanten des Halbmeißelzahns sind leicht abgerundet. Dadurch bleiben die Schneidzähne länger scharf, besonders beim Schneiden von hartem oder gefrorenem Holz. Diese Ausführung ist außerdem für Arbeiten in schmutzigen Umgebungen geeignet, in denen eine Sägekette mit Vollmeißelzahn schnell ihre Schärfe verlieren würde. Die Sägekette mit Hacker ist ähnlich wie die Sägekette mit Halbmeißelzahn konzipiert, allerdings sind die Kanten hier noch runder.

Um eine Sägekette zu finden, die genau zu Ihrer Motorsäge passt, nutzen Sie bitte den Husqvarna-Sägekettenleitfaden als Referenz.