Anleitungen 's & Leitfäden

Sicherheitsanforderungen für Motorsägen

Die Arbeit mit Motorsägen kann gefährlich sein. Aber wenn Sie ein paar grundlegende Empfehlungen beachten, können Sie sich sicher fühlen und sich voll auf die Arbeit konzentrieren.

Bevor Sie beginnen
Es gibt ein paar Dinge, die Sie unbedingt beachten müssen, bevor Sie mit einer Motorsäge arbeiten. Wenn Sie allein arbeiten, beachten Sie bitte unbedingt diese Regeln:
  1. Sagen Sie jemandem, wo Sie arbeiten.
  2. Parken Sie Ihr Fahrzeug so, dass Sie schnell wegfahren können.
  3. Tragen Sie immer ein Mobiltelefon bei sich.

1. Sicherheitsausrüstung für Motorsägen

Stellen Sie sicher, dass Sie für die Arbeit ordnungsgemäß gekleidet und ausgerüstet sind. Alle Motorsägen verfügen über einige vorgeschriebene Sicherheitseinrichtungen (siehe Infokasten) Die meisten Husqvarna-Motorsägen sind außerdem mit TrioBrakeTM ausgestattet – einem System, mit dem Sie die Kette jederzeit mit der rechten Hand anhalten können.

Am häufigsten treten Schnittwunden auf. Dabei wird die Haut „durchtrennt“, und es kann eine Risswunde entstehen – so wie man es von einer Kette erwartet, die mit menschlichem Gewebe in Berührung kommt.

Durch das Tragen der richtigen Ausrüstung können viele Verletzungen vermieden werden. Die richtige Kleidung ist durch internationale Richtlinien festgelegt. Jegliche Schutzkleidung für Motorsägen von Husqvarna ist gemäß der entsprechenden europäischen und internationalen Richtlinien geprüft und zugelassen, wenn dies erforderlich ist. Aber unabhängig von Ihrem Arbeitsort sollten Sie in jedem Fall folgende Schutzkleidung tragen:

Professional Chainsaw

2. Planen für die „Sicherheit am Arbeitsort“

Wenn Sie am Arbeitsort ankommen, müssen Sie das Fällen planen. Stellen Sie zunächst sicher, dass umstehende Personen einen Abstand von mindestens der doppelten Länge des Baumes halten, den Sie fällen möchten. Prüfen Sie, ob der Baum durch Verwitterung oder Risse beschädigt ist. Neigt sich der Baum in eine Richtung? In welche Richtung muss der Baum unter Berücksichtigung zukünftiger Arbeiten gefällt werden?

3. Fällrichtung

Die meisten Bäume haben eine natürliche Fallrichtung. Sie wird durch die Neigung des Baumes, die Form der Äste und Schnee in der Krone oder auf den Ästen beeinflusst. Wenn Sie sich nicht sicher sind, in welche Richtung sich der Baum neigt, nehmen Sie ein wenig Abstand und prüfen Sie dies mit einem Senklot.

Bis zu einem gewissen Grad können Sie einen Baum entgegen seiner natürlichen Fallrichtung fällen. Allerdings erfordert dies Wissen, Erfahrung und die richtigen Fällwerkzeuge. Bäume mit schwachem Holz – wie tote oder verfaulte Bäume – müssen immer in die leichteste Richtung gefällt werden.

Images Working with chainsaws, part 2

4. Handhabung der Motorsäge

Abschließend finden Sie hier Tipps zur Handhabung mit der Motorsäge. Durch die Verwendung geeigneter Techniken wird das Risiko von Verletzungen und Belastungen minimiert.

  1. Halten mit dem Daumen Umschließen Sie den Griff vollständig mit Daumen und Fingern. Der Daumen der linken Hand sollte unter den vorderen Handgriff gehalten werden, um das Risiko eines möglichen Rückschlags zu verringern.
  2. Enger Kontakt Haben Sie keine Angst vor der Säge. Indem Sie sie nah am Körper führen, erreichen Sie ein besseres Gleichgewicht und arbeiten präziser.
  3. Position Bei der optimalen Arbeitsposition steht der linke Fuß vor dem rechten Fuß und Ihre Knie – nicht Ihr Rücken – sind gebeugt.
  4. Kette aus Die Kette darf sich niemals drehen, wenn Sie die Arbeitsposition wechseln.
  5. Sicherheitsabstand Achten Sie darauf, dass bei der Arbeit mit der Motorsäge ein Sicherheitsabstand von mindestens 3 Metern gewahrt bleibt.
Sicherheitsfunktionen der Motorsäge kurz erklärt
  • Handschutz und Kettenbremse stellen sicher, dass die Kette bei unsachgemäßem Betrieb oder einem Rückschlag anhält
  • Die Startgassperre ist so konzipiert, dass die Säge nur dann funktioniert, wenn Sie einen bestimmten Taster gedrückt halten
  • Reißt die Kette oder springt sie heraus, wird ein Umschlagen zum Sägenführer hin verhindert.
  • Der Rechtshandschutz schützt Ihre rechte Hand bei einem Kettenbruch oder Abspringen der Kette.
  • Mit dem leicht zugänglichen Stopphebel kann die Kette sofort angehalten werden.
Zwei Sicherheitstipps, die Gold wert sind
  • Machen Sie einen Kurs! Niemand hat von Beginn an Erfahrung im Umgang mit Motorsägen, und als Anfänger kann man sich beim Üben auf eigene Faust schnell eine falsche Technik aneignen.
  • Lassen Sie Ihre Ausrüstung überprüfen! Ihre Motorsäge verfügt über Sicherheitsfunktionen. Achten Sie darauf, dass diese regelmäßig geprüft werden.