Rasenmäher02.07.2024

So reinigen Sie Ihren Akku-Rasenmäher

Dies ist ein Artikel zur Reinigung eines Husqvarna Akku-Rasenmähers. Wenn Sie Informationen zum Reinigen eines Husqvarna Aufsitzmähers benötigen, klicken Sie hier.

Klicken Sie hier, um weitere Informationen zur Reinigung Ihres Husqvarna Benzin-Rasenmähers zu erhalten.

Um Ihren Elektro-Rasenmäher in gutem Zustand zu halten, sollten Sie ihn nach jedem Gebrauch reinigen.

Überprüfen Sie außerdem, ob Ihr Gerät sauber ist, bevor Sie es verwenden.

Reinigung der Innenseite der Schneidabdeckung

Probleme, die durch eine verschmutzte Innenseite des Mähdecks auftreten:

  • Schlechte Schnittergebnisse
  • Höherer Energieverbrauch
  • Kürzere Akkulaufzeit aufgrund des erhöhten Widerstands

Reinigung eines akkubetriebenen Rasenmähers

WARNUNG: Um ein unbeabsichtigtes Starten zu verhindern, drehen Sie den Sicherheitsschlüssel auf 0, entfernen Sie den Akku und warten Sie mindestens 5 Sekunden.

  1. Entfernen und entleeren Sie den Grassammler Ihres Rasenmähers und den Mulcheinsatz, falls das Gerät damit ausgestattet ist.
  2. Kippen Sie das Gerät auf die Seite.
  3. Verwenden Sie einen Pinsel, um Blätter, Gras und Schmutz zu entfernen.
    ACHTUNG: Verwenden Sie kein Wasser zur Reinigung des Geräts. Wasser kann in den Akku oder den Motor eindringen und einen Kurzschluss oder andere Schäden am Gerät verursachen.

Außenreinigung eines Rasenmähers

Reinigung:

  • Verwenden Sie einen Pinsel, um Blätter, Gras und Schmutz zu entfernen.
  • Achten Sie darauf, dass der Lufteinlass auf der Oberseite des Motors nicht blockiert ist.
  • Reinigen Sie das Gerät nicht mit einem Hochdruckreiniger.
  • Wenn Sie Wasser verwenden, um das Gerät zu reinigen, bringen Sie das Wasser nicht direkt auf den Motor auf.
    ACHTUNG: Verwenden Sie kein Wasser zum Reinigen der Akku-Rasenmäher. Wasser kann in den Akku oder den Motor eindringen und einen Kurzschluss oder andere Schäden am Gerät verursachen.

War dieser Artikel hilfreich?