450X
Anleitungen & Produkt-Leitfäden

So sollte der Garten auf den Frühling vorbereitet werden

Im Frühjahr steht nicht nur der alljährliche Frühjahrsputz im Haus an. Auch der Garten benötigt nach dem Winterschlaf etwas Zuwendung, damit nach den ersten Sonnenstrahlen alles frisch grünen und blühen kann. Als Faustregel gilt: Sobald Schnee und Frost vorüber sind, kann es losgehen. Wir haben Tipps und Tricks rund um den Rasen für Sie zusammengestellt.

Battery Walk-behind / LB 146i

Es grünt so grün…

Damit der Rasen im Frühjahr satt grün nachwachsen kann, muss zuerst aller Unrat entfernt werden. Dafür werden welke Blätter und abgestorbene Äste auf Grünflächen und Beeten abgetragen. Einfach gelingt dies mit einem leisen und umweltfreundlichen Akku-Blasgerät wie dem Husqvarna 320iBX. Danach wird der Rasen erst einmal begutachtet. Vermooste Stellen werden mit dem Vertikutierer bearbeitet. Dieser durchlüftet den Rasen auch insgesamt und lässt ihn gut gedeihen. Kahle Stellen werden nachgesät. Sobald die vom Schnee plattgedrückten Grashalme wieder aufrecht stehen, kann der Rasen wieder gemäht werden. Das Graswachstum beginnt ab ca. 10° Celsius – und ab diesen Temperaturen beginnt auch die Zeit des Düngens.

Automower 315X

Teppichartiger Rasen wie von Zauberhand

Wer den Rasen vollautomatisch pflegen möchte, holt seinen Mähroboter zu Beginn der Wachstumsperiode aus dem Winterschlaf. Nach einer Funktionsprüfung, Klingentausch und Installation der Ladestation kann der zuverlässige Gartenhelfer wieder auf den Rasen gesetzt – bzw. neu installiert – werden. Mähroboter wie der Automower 315X halten dabei den Rasen nicht nur vollkommen selbstständig auf optimaler Länge, sondern hinterlassen zusätzlich einen millimeterfeinen Grasschnitt, der gleichzeitig als natürlicher Dünger wirkt. Durch zahlreiche Einstellmöglichkeiten in der Automower Connect App, per Sprachbefehl oder am Gerät können Besitzer den Mähroboter auf Ihre Bedürfnisse einstellen.

Mit diesen Tipps wird der Rasen frühlingsfit

1.) Rasen von Laub und abgestorbenen Ästen befreien. Hierfür eignet sich bestens ein Akku-Blower, z. B. Husqvarna 320iB.

2.) Moos mittels Vertikutierer entfernen und anschließend kahle Stellen nachsähen.

3.) Rasen zum ersten Mal mähen, sobald Halme nach dem Schnee wieder von selbst stehen. Ab dann einmal wöchentlich mähen – am besten mit einem leisen und umweltschonendem Akku-Mäher wie dem LC 347iVX. Alternativ Automower aus dem Winterschlaf holen, Ladestation anschließen und mähen lassen.

4.) Rasendüngung starten, sobald die Temperaturen auf rund 10° Celsius steigen und das Graswachstum beginnt.