Benötigtes Werkzeug


Tipps zum Kauf eines neuen Riders

Müssen Sie einen großen Rasen mähen? Vor dem Kauf eines Rider-Rasenmähers sind einige Dinge zu beachten.

Die Wahl des richtigen Aufsitzmähers hängt von der Art des gemähten Grases und der Rasenfläche ab. Unsere Combi-Mähdecks lassen Ihnen freie Wahl bei der Mähmethode: Heckauswurf oder BioClip®. Hier sind einige Aspekte, die sie voneinander unterscheiden.

Heckauswurf für höheres Gras

Hohes, kräftiges Gras mähen Sie am besten mit einem Aufsitz-Rasenmäher mit Heckauswurf, da so auch besonders langes Gras gemäht werden kann.

BioClip® Mulch-Funktion für gepflegte Rasenflächen

Für einen gepflegten Rasen, der häufig gemäht wird, eignet sich BioClip® besonders. Das fein zerkleinerte Schnittgut wird dem Rasen hier wieder als natürlicher Dünger zugeführt. Alle unsere Rider-Modelle haben diese Option.

Allradantrieb

Hat Ihr Rasen rutschige Flächen oder große Steigungen? Oder wollen Sie den Aufsitz-Rasenmäher ganzjährig nutzen? Dann sind unsere AWD-Modelle mit Allradantrieb eine gute Investition. Sie bieten Ihnen eine stärkere Bodenhaftung, wenn Sie sie brauchen.

Profi oder Privatanwender

Wenn Sie nach einem Aufsitz-Rasenmäher für den professionellen, ganzjährigen Einsatz auf größeren Flächen suchen, sind unsere modernen Rider wie der R 422Ts AWD die richtige Wahl. Dieses Modell ist u. a. mit Scheinwerfern, einem Betriebsstundenzähler mit Wartungsanzeige und einem hochwertigen Sitz ausgestattet. Für kleinere Flächen eignet sich wahrscheinlich eines der kompakten Modelle. Oder der geräuscharme und saubere Akku-Aufsitzmäher Rider Battery mit einer Betriebszeit von bis zu 90 Minuten.

Einfach zu fahren und zu manövrieren

Alle unsere Rider haben frontmontierte Mähdecks, die Ihnen einen besseren Überblick über den Arbeitsbereich bieten. Diese Art von Mähdeck ermöglicht Ihnen unter Büschen zu mähen und nahe entlang von Zäunen und Wänden zu arbeiten.

Die Hinterachslenkung unserer Rider verschafft Ihnen eine außerordentliche Manövrierfähigkeit und trägt dazu bei, dass unsere Rider besonders einfach zu bedienen sind. Auf diese Weise können Sie effizienter, schneller und mit weniger Anstrengung arbeiten und erzielen dennoch hervorragende Ergebnisse. Dank des breiten Zubehörsortiments können Sie unsere Rider das ganze Jahr hindurch für unterschiedlichste Arbeiten einsetzen. Mit oder ohne Allradantrieb – die Entscheidung liegt bei Ihnen.

Rider 300-series - how to use film

Folgendes sollten Sie beim Kauf eines Husqvarna Riders beachten:


Werfen Sie auch einen Blick auf das vielfältige Zubehör wie Rasenkehrbürste, um Gras, Laub und Schmutz aufzunehmen, Moosrechen, Aerifizierer, Streuwagen, Anhänger, Schneeräumschild, Schneefräse oder Kehrbürste – viele Zusatzwerkzeuge, die den Rider zum perfekten Gerät für den ganzjährigen Einsatz machen.

Weitere Informationen und einen Produktvergleich finden Sie auf unserer Aufsitzmäherseite.

Ähnliche Artikel

  • Automower 320
    Grünflächen

    Tipps zum Kauf eines Mähroboters

    Was, wenn Sie Ihren Rasen bei jedem Wetter perfekt mähen könnten? Vor der Wahl des richtigen Mähroboters für Ihren Garten sind einige Dinge zu beachten.

  • Bruschutter 543 RS. Robust
    Grünflächen

    Tipps zum Kauf einer Motorsense

    Benötigen Sie eine neue Motorsense, die eine größere Fläche, hohes Gras, Gestrüpp freischneidet oder Sträucher und kleine Bäume schneidet? Hier einige Tipps, was beim Kauf einer Motorsense zu beachten ist.

  • Hedge Trimmer 226HD60S
    Grünflächen

    Tipps zum Kauf einer neuen Heckenschere

    Bei der Auswahl einer Heckenschere sollten Sie berücksichtigen, für welche Arbeiten Sie das Gerät verwenden möchten. Möchten Sie hohe, niedrige oder lange Hecken schneiden? Möchten Sie die Hecke in Form bringen? Es gibt drei Hauptarten von Heckenscheren: doppel- oder einseitig schneidende Heckenscheren und Stabheckenscheren. Wählen Sie die Art, die für Ihre Gartenarbeit am besten geeignet ist.