Vibrationsrechner.

Zur Berechnung eines A(8)-Belastungswertes zunächst eine Kategorie und anschließend ein Modell wählen. Es erscheint das Berechnungsprogramm. Einfach die geschätzte tägliche Arbeitszeit des jeweiligen Modells in die weißen Felder eingeben und anschließend „Berechnen“ anklicken. Die Ergebnisse der einzelnen Geräte sind der Spalte mit der täglichen Teilbelastung zu entnehmen. Wenn mit mehreren Geräten gearbeitet wird, zeigt das Programm den Gesamtbelastungswert des Gerätes für den ganzen Arbeitstag in der Zelle unter der Spalte mit der täglichen Teilbelastung an. Dabei ist zu beachten, dass die tägliche Arbeitszeit die Zeitabschnitte mit und ohne Belastung des Bedieners durch Vibrationen abdeckt. (Pausen, Wartung, Tankauffüllung etc.).

Hilfe und weitere Informationen
Modell Entsprechender Vibrationswert ahv,eq m/s Tägliche Belastung A(8) m/s² Tägliche Arbeitszeit
Stunden
Tägliche Arbeitszeit
Minuten
Tägliche Teilbelastung A(8) m/s²
Wählen Sie ein Produkt zur Berechnung aus.
0
Gesamte tägliche Vibrationsbelastung m/s² A(8) 0
  • A(8) < 2,5 m/s². Tägliche Vibrationsbelastung unter Auslösewert. Keine weiteren Maßnahmen zur Reduzierung der Belastung erforderlich.

  • A(8) = 2,5 – 5,0 m/s². Tägliche Vibrationsbelastung über Auslösewert. Erhöhtes Risiko von durch Vibrationen verursachten Krankheiten beim Bediener. Siehe Husqvarna-Empfehlungen und Richtlinie 2002/44/EC zur Reduzierung der Gefährdung durch Vibrationsbelastungen.

  • A(8) > 5,0 m/s². Die tägliche Vibrationsbelastung liegt über dem Expositionsgrenzwert. Tägliche Arbeitszeit reduzieren und/oder Maschine mit entsprechend geringerem Vibrationswert verwenden.